Schredder

Eine vorbildliche und einzigartige Kooperation zwischen dem Maschinenring Osttirol, Abfallwirtschaftsverband Osttirol und der Firma Winkler GmbH, ist die Neuanschaffung des „Jenz 725 D“ und die damit verbundene Kooperation zwischen Gemeinden und Wirtschaftsbetrieben.

Ende des Vorjahres fiel die Entscheidung über die Anschaffung des neuen Schredders inklusive LKW und Kran. Der mobile Schredder ist in Kommunen in ganz Osttirol und Oberkärnten im Einsatz. Die Investition dafür betrug insgesamt rund € 440.000,--.

Im Prinzip verkleinert die mobile Schredderanlage Altholz, Gartenabfälle, Grünschnitt und ähnliches. Als Referenzen gelten Kommunen, sowie Gewerbebetriebe wie Tischlereien, Zimmerreien, Baufirmen, Sägewerke, wobei der Output in Kompostierungen weiterverarbeitet oder an Heizwerke zugeführt wird und dadurch „Grüne Energie“ entsteht.

 

Pressebericht inkl. Video auf dolomitenstadt.at

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Datenschutzerklärung

Ok, verstanden