Informatives rund um unser Unternehmen

Kompetenzzentrum für Energieholz

Im Jahr 2012 wurde an der B-100 ein Gewerbegrundstück im Ausmaß von 10.000 m² für die Realisierung dieses Investitionsprojektes angekauft. Wichtig ist ausreichend Platz und Dispositionsflächen für die anfallenden Produktgruppen (Ast- und Kronenmaterial, unbehandeltes Altholz und Wurzelholz) zu schaffen.

 

Unsere Mitarbeiter können, in Zeiten wo weniger Arbeit anfällt, das Abfallholz zu Qualitätsenergieholz verarbeiten. Dadurch ist es möglich, ein differenziertes Angebot für unsere Kunden zu schaffen. Speziell große Heizwerke bewerten das Hackgut nach dem Energiewert und nicht nach der Menge. Das Hackgut wird nach den Zertifizierungsvorschlägen der Holzforschung Austria fraktioniert und in der Halle gelagert. Je nach Größe des Ofens werden die Hackschnitzel nach Norm zerkleinert, G 30 bedeutet 3 cm Länge oder G 150, 15 cm Länge. Durch die Lagerung in der Halle kann der Wassergehalt vom Holz genau bestimmt werden.

Im Sommer 2013 wurde die Halle/Lager aufgebaut. Nun bekommen unsere Kunden das richtige Produkt zur bestellten Zeit und in der genormten Qualität. Mit unserer Erfahrung und maschinellen Ausstattung generieren wir aus „Abfallholz“ wertvolles Energieholz.

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Datenschutzerklärung

Ok, verstanden